Im Zeichen des Lotus – Beugen und Brechen

Die Autorin Valerie Loe begeistert mich immer mehr mit ihrem Fantasy Projekt. Obwohl mir die Episoden noch immer etwas zu kurz sind, bin ich immer mehr begeistert von der Welt der Solani und Nim. Ich kann euch diese tolle spannende Geschichte nur weiterempfehlen.
Und danke an die Autorin, dass ich diese Episode schon im Voraus lesen durfte. Es war mir eine große Ehre.

Titel: Im Zeichen des Lotus – Beugen und Brechen
Autor: Valerie Loe
Erscheinungsjahr: 2017
Genre: Fantasy
Verlag: Books on Demand
Reihe: Season 2 Episode 3

Inhalt:
Titus, der König der Solani, versucht auf eigene Faust seine Ängste und Sorgen zu bekämpfen, um den Solani ein besserer Anführer zu sein. Währenddessen droht Penelope durch Beryll zu zersplittern. Ihre Gefühle und ihr Innerstes geben ihr, immer wieder widersprüchliche Zeichen, sodass sich ihre Ansichten immer mehr verschieben. Welche Seite wird Penelope weiterhin wählen?

Eigene Meinung:
Wow von Episode zu Episode begeistert mich diese Staffel immer mehr. Obwohl auch die erste Staffel sehr ereignisreich war, trumpft diese noch mehr auf. Es passieren sehr viele überraschende Ereignisse, die endlich einen besseren Einblick auf die Welt der Solani und Nim geben. Und trotz der Beantwortung vieler Fragen in dieser Staffel und Episode bleibt es weiterhin sehr spannend.

Penelope ist für mich immer noch undurchschaubar. Sie weckt mit ihren Handlungen immer wieder widersprüchliche Gefühle in mir hervor. Ist sie gut oder böse? Ist sie auf der Seite der Nim oder der Solani? Aber gerade durch ihre geheimnisvolle Art, wirkt sie sehr anziehend und spannend auf mich. Im Vergleich zur vorherigen Staffel finde ich immer mehr Gefallen an ihr.

Ein Charakter der mich in dieser Episode sehr enttäuscht hat war Sean. Durch seine Eifersucht und sein Streben nach Macht, lässt er sich viel zu viel von Beryll beeinflussen und treibt langsam auf die böse Seite zu.
Es ist sehr schwer vorhersehbar was Beryll mit Penelope vorhat. Ich bin schon sehr gespannt, welche Wendungen und Überraschungen diese Reise mit sich bringt.

Titus war schon in den vorherigen Episoden einer meiner Lieblingsprotagonisten und dies hat er bis jetzt beibehalten. Besonders spannend fand ich die Zeitsprünge in seine Vergangenheit, denn diese gaben einen Einblick in seine Psyche und seine Anfänge als Prinz und König der Solani. Außerdem konnte man mehr über die anderen Solani erfahren, sodass man ihre Handlungen besser verstehen konnte.

Langsam werden alle Fragen beantwortet. Natürlich treten auch immer wieder neue auf, doch genau das macht die Spannung und die Handlung dieser Geschichte aus. Die Episoden könnten für mich jedoch noch immer etwas länger sein, da gerade durch so viele verschiedene Protagonisten und Handlungen manche Szenen zu kurz und unwichtig erscheinen.

Fazit:
Die Autorin Valerie Loe begeistert mich immer mehr mit ihrem Fantasy Projekt. Obwohl mir die Episoden noch immer etwas zu kurz sind, bin ich immer mehr begeistert von der Welt der Solani und Nim. Ich kann euch diese tolle spannende Geschichte nur weiterempfehlen.
Und danke an die Autorin, dass ich diese Episode schon im Voraus lesen durfte. Es war mir eine große Ehre.

5 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*