Im Zeichen des Lotus – Jäger und Gejagte

Die Spannung geht weiter. Dieser Teil hat mir ein bisschen besser wie sein Vorgänger gefallen. Wie Teil eins sorgt jedoch auch dieser weiterhin für Suchtfaktor und ist eine absolute Leseempfehlung für Fantasy-Fans.

Titel: Im Zeichen des Lotus – Jäger und Gejagte
Autor: Valerie Loe
Erscheinungsjahr: 2016
Genre: Fantasy
Verlag: Books on Demand
Reihe: Season 1 Episode 2

Inhalt:
Durch einen folgeschweren Kampf, wird einer der Solani durch die unkontrollierten Kräfte von Penelope schwer verletzt. Nun sind die Solani auf sie aufmerksam geworden und jagen sie, um ihren Freund zu rächen.

Eigene Meinung:
Der Einstieg der zweiten Episode knüpft nahtlos an den ersten Teil an und schon vom ersten Kapitel an steigt die Spannung um Penelope. Die Autorin weiß wie man Spannung aufbaut und den Leser auf die Folter spannt. Wie im ersten Teil tauchen hier immer wieder neue Fragen auf, die jedoch nur teilweise beantwortet werden.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der Solani und Penelope erzählt. So lernt man die Solani und deren Mitglieder besser kennen. Auch ihr König Titus tritt ins Bild. Er selbst nimmt Jagd auf Penelope und endlich treffen die beiden Parteien aufeinander. Zwischen ihnen scheint eine Verbindung zu bestehen, die jedoch noch ein Geheimnis bleibt.

Im Gegensatz zum ersten Teil lernt man jetzt Penelope näher kennen. Man erfährt durch ihre neuen Kräfte und ihre Alpträume mehr über sie. Auch bröckelt langsam ihre Fassade und immer wieder scheint die Verzweiflung und Panik durch.

Durch den bildhaften Schreibstil werden die sympathischen und authentischen Charaktere sowie die Geschehnisse zum Leben erweckt und man kann der Handlung super folgen, sodass man über die Seiten fliegt.

Fazit:
Die Spannung geht weiter. Dieser Teil hat mir ein bisschen besser wie sein Vorgänger gefallen. Wie Teil eins sorgt jedoch auch dieser weiterhin für Suchtfaktor und ist eine absolute Leseempfehlung für Fantasy-Fans.

4 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*