Indigo – Beim Leben des Drachens

Werbung [unbezahlt, Rezensionsexemplar]

Titel: Indigo – Beim Leben des Drachens
Autor: Katharina Sommer
Erscheinungsjahr: 2019
Genre: Roman
Verlag: Gedankenreich Verlag


Inhalt:
Zara will ein freies Leben.
Nachdem sie der Sklaverei entkommen ist, sehnt sie sich nach einem Neuanfang in einem freien Land. Doch Missverständnisse und ein Drachenei später, ist sie auf der Flucht vor der königlichen Garde. Darunter Tristan, ein Pfleger magischer Wesen, der alles Mögliche versucht, um das Ei zurück zum König zu bringen. Doch schon bald sind weitere Mächte auf der Suche nach dem Drachenei. Denn dieser Drache bedeutet mehr als jeder bisher geahnt hat. Ein Wettlauf der Zeit beginnt und schon bald steht fest, dass Zaras und Tristans Wege miteinander verbunden sind…

Eigene Meinung:
Der angenehme und flüssige Schreibstil hat dazu geführt, dass ich von dem Buch nicht mehr losgekommen bin. Die Geschichte wird abwechselnd aus Zaras und Tristans Sicht erzählt, wobei Zaras Sicht aus der Ich-Perspektive und Tristans Sicht aus der Dritte-Person-Perspektive beschrieben wird, was den Lesefluss etwas gestört und mich verwirrt hat. Nichtsdestotrotz haben sowohl Schreibstil, Fantastik als auch Spannung dazu beigetragen, dass ich es nicht aus der Hand legen wollte

Mit Zara hat die Autorin eine mutige und starke Protagonistin geschaffen, die mich mit ihrer Loyalität und Entschlossenheit begeistern konnte. Sie setzt sich nicht nur für sich, sondern auch für andere ein und versucht stets das Richtige zu tun sowie Vorurteile aus dem Weg zu räumen. Eine liebenswerte Frau, die Herzen erobert, Intrigen aufdeckt und tiefe, aufrichtige Freundschaften knüpft.
Tristan ist anfangs mit Vorurteilen geprägt, doch nach und nach entdeckt er durch Zara eine neue Welt, abseits des königlichen Palastes. Er erkennt was wirklich wichtig für ihn ist und entwickelt den Mut seine Ziele und Wünsche zu verfolgen und diese auch auszuleben. Von Seite zu Seite verwandelt er sich in einen sympathischen und liebenswerten Protagonisten, was nicht nur der Leser, sondern auch Zara merkt.

Die Geschichte punktet mit unerwarteten Wendungen, Verrat und Intrigen, die die Spannung immer weiter vorantreiben und wiederkehrendes Erstaunen verursachen. Zum Ende steigt die Spannung weiter und endet in einem actionreichen Finale.
Doch neben der Action haben auch die Liebe und emotionale Momente einen festen Platz in der Geschichte und lockern gemeinsam mit dem süßen, zauberhaften und liebenswerten Drachen die abenteuerlichen Szenen auf.

Das Ende bleibt gleichzeitig geschlossen und offen und gibt Hoffnung auf eine Fortsetzung, die diese Geschichte auf jeden Fall verdient hat, da auch noch viele Fragen und Geheimnisse zu den Ländern und deren Bewohner offen geblieben sind.

Fazit:
Eine fantastische und magische Geschichte, die mich begeistert hat und die mir gezeigt hat, dass ich wieder mehr Fantasy lesen muss. Vor allem Zara und der zuckersüße Drache haben sich einen Platz in meinem Fantasyherz verdient und ich hoffe wir lesen noch mehr von dem feurigen Gespann. Eine Leseempfehlung für Drachenfreunde und Fantasy-Leser.

4,5 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*