Vorübergehend verschossen

Eine schöne Geschichte für zwischendurch zum mitfiebern und träumen. Jeder einzelne Charakter lernt während der Geschichte auf sein Inneres und sein wahres Ich zuhören, seinen Wünschen und Träumen nachzugehen und auf die wahre Liebe zu vertrauen. Ich habe mich sehr gefreut dieses Buch lesen zu dürfen und ich kann es Romantikfans trotz kleiner Kritikpunkte weiterempfehlen.

Titel: Vorübergehend verschossen
Autor: Anke Maiberg
Genre: Roman
Erscheinungsjahr: 2017
Verlag: Bastei Lübbe

Inhalt:
Nellis Verlobter Tim hängt auf seiner Junggesellentour in Las Vegas fest und wird seine eigene Hochzeit verpassen. Doch sein Zwillingsbruder Felix springt schnell für ihn ein, heiratet Nelli und fliegt mit ihr auf Hochzeitsreise nach Nizza. Währenddessen kämpft Tim in Las Vegas um die Annullierung seiner Spontan-Hochzeit mit seiner besten Freundin Doro. Nelli entdeckt in den Flitterwochen ganz neue und tolle Seiten an ihrem Ehemann und sie kann es kaum erwarten die Ehe mit ihm zu vollziehen. Felix versucht dies zu verhindern, doch dann merkt er, dass er mehr für sie empfindet als ein Schwager sollte…

Eigene Meinung:
Zuerst war ich etwas skeptisch von dieser Vertauschungsgeschichte, doch ich wurde positiv überrascht.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war flüssig und leicht verständlich, sodass man schnell durch die Seiten kam.
Die Geschichte wurde aus vier Perspektiven erzählt. Für meinen Geschmack war das etwas zu viel. Natürlich war es wichtig, die Geschichte aus den verschiedenen Perspektiven der beteiligten Personen zu erleben, dennoch waren es für meinen Geschmack zu viele.
Die Zeitangabe am Anfang jedes Kapitels hat mich sehr verwirrt und ich konnte es bis zum Schluss nicht durchschauen auf welchen Zeitpunkt sich diese beziehen und ob die Zeitverschiebung aus Las Vegas mit einberechnet wurde. Da die einzelnen Kapitel gut und verständlich beschrieben wurden, wäre die Zeitangabe meiner Meinung nach nicht nötig gewesen.

Bei diesem Buch fand ich es sehr erfrischend, dass die Sex-Szenen nicht genauer beschrieben wurden. Bei vielen Büchern werden diese in letzter Zeit sehr genau erläutert, daher fand ich es zur Abwechslung mal toll, dass man keinen genauen Einblick erhalten hat. Der Geschichte hat dies auch überhaupt keinen Abbruch getan.

Felix ist ein Workaholic mit vielen Frauengeschichten, der sich anfangs vor jeglichen Gefühlen verschließt. Doch die wundervolle Nelli hat es geschafft seine Schutzmauern zu durchbrechen. Für mich war Felix der attraktivste und spannendste Charakter. Im Gegensatz zu seinem Bruder handelt er sehr erwachsen und vernünftig. Nach und nach hat auch er bemerkt auf was es im Leben wirklich ankommt. Ein toller und sympathischer Charakter.

Nelli ist eine natürliche und schöne Frau, die es allen in ihrem Leben recht machen möchte, dabei jedoch auf ihre Wünsche und Träume verzichtet. Doch Felix zeigt ihr nach und nach, dass sie ihren Träumen nachjagen muss um glücklich zu sein. Für mich ist sie eine starke Frau, die trotz einiger Enttäuschungen schnell bemerkt, was ihr wichtig ist und wofür sie kämpfen möchte.

Während dem Lesen hatte ich immer wieder das Gefühl, dass Tim und Doro mehr Nebencharaktere als Hauptcharaktere sind. Obwohl die Geschichte auch aus der Sicht der beiden erzählt wird, konnte ich keine Verbindung zu den beiden aufbauen und sie waren mir bis zum Schluss nicht sympathisch. Für meinen Geschmack sind beide nicht reif genug, sehr chaotisch und handeln nicht sehr erwachsen. Vielleicht liegt es auch einfach an meiner persönlichen Haltung, sodass ich die Handlungen der beiden nicht nachvollziehen konnte und teilweise sehr genervt von ihnen war.
Auf der anderen Seite muss ich sagen, dass diese Antipathie positiv zur Geschichte beigetragen hat, da man dadurch mehrere verschiedene Charakterzüge und Emotionen erlebt hat.

Fazit:
Eine schöne Geschichte für zwischendurch zum mitfiebern und träumen. Jeder einzelne Charakter lernt während der Geschichte auf sein Inneres und sein wahres Ich zuhören, seinen Wünschen und Träumen nachzugehen und auf die wahre Liebe zu vertrauen. Ich habe mich sehr gefreut dieses Buch lesen zu dürfen und ich kann es Romantikfans trotz kleiner Kritikpunkte weiterempfehlen.

Dank an Bastei Lübbe für das tolle Rezensionsexemplar.

4 von 5 Sternen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*